Blütezeit! Hier sind die 3 besten Starkmacher für (Hoch)Sensible im Frühling

Frühlingszeit ist Blütezeit: Jetzt zeigt uns die Natur, welch faszinierende Kraft sie entfaltet, nachdem sie ihre wohlverdiente Ruhepause gemacht hat. Nach dem Rückzug zeigen uns die Pflanzen, Blumen, Bäume und Büsche ihre ganze Stärke – ein schöner Moment um darüber nachzudenken, was (hoch)sensible Menschen stark macht.

Rechtzeitig zum Frühling gab es am 20. April den ersten Info- und Netzwerkabend zum Thema (Hoch)Sensibilität und Stärke in Hamburg. 9 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer haben sich im Lilienhof Coworking Office getroffen. Wir haben uns ausgetauscht, gelacht, gegrübelt, voneinander gelernt, miteinander diskutiert und hatten viele Aha-Momente. “Ach, Dir geht es auch so?” “Ja, das kenne ich!” “Wie gehst Du damit um, wenn…?”. Es ging um Herausforderungen. Und es ging um Stärken. Aber die wichtigste Fragen des Abends war: Was macht uns stark? Wie und wo können wir wieder auftanken? Hier meine 3 Favoriten!

3 (hoch)sensible Starkmacher für den Frühling

Ab in die Natur, Sonne tanken und Pause machen

Die Blätter platzen aus den Bäumen und Büschen, überall schmücken bunte Blüten die Welt, Schmetterlinge flattern durch die Luft und die Vögel sind ganz aufgeregt. Wenn dann noch die Sonne dazu scheint, dann können wir unsere Vitamin-D-Speicher wieder auffüllen. Das tut Körper und Seele gut. Die innere Kraft wächst und wir können unsere hohe Wahrnehmung in vollen Zügen genießen. Und wer mag, kann noch die Fotokamera mitnehmen. Für mich ist ein Fotostreifzug durch die Natur Meditation pur …

Wasser in jeder Form

Viel trinken und ans Wasser fahren – egal ob es Dich an einen Fluss zieht, Du an Deinen Lieblingssee oder gleich ans Meer fährst. Wasser ist permanent im Fluss oder in Bewegung. Und wenn ein See mal ganz still daliegt, dann wird es auch in mir still. Mir hilft der Anblick von Wasser um zu entspannen. Und es dauert auch gar nicht mehr lange, bis es warm genug ist, um draußen schwimmen zu gehen. Also: Badetasche packen, Sonnenmilch für sensitive Haut und Getränke nicht vergessen und ab ans und ins Wasser.

Bewegung + Sport an der frischen Luft

Im Winter fehlt im Alltag das Licht für Sport an der frischen Luft. Wer arbeitet, Familie hat und Fitnessstudios genauso unattraktiv wie ich, der hat jetzt die Chance, aktiv zu werden. Es wird früh hell und spät dunkel. Jetzt ist es Zeit, den Körper an der frischen Luft wieder in Form zu bringen und sich etwas Gutes zu tun.

Was macht Euch stark? Wie und wo tankt ihr auf?

1 Kommentare

  1. Damaris Odenwald

    Ich liebe die Natur, spazieren gehen, Sonnenuntergänge und das Wasser.

    In meinem Urlaub, in den letzten 10 Tagen war ich viel draußen und habe viele Bilder gemacht.

    Das macht mich stark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.